Vom Bloggen und was es mir bedeutet...

Montag, 5. November 2012 / 8 Kommentare


Heute mal ein ganz anderer Post - nichts über Make up, nichts über Einkäufe, keine Swatches - einfach nur ein paar Gedanken zu meinem Blog.

Seit April 2010 blogge ich jetzt - ich persönlich sehe eine relativ starke Entwicklung von den damaligen Posts zu den heutigen. Sowohl Bilder als auch Texte sind besser, übersichtlicher, genauer geworden.
Die Themenwahl ist relativ konstant, manchmal schleicht sich etwas mehr Off-Topic dazwischen als früher - aber über diese "My Life Topic" bin ich, was euer Interesse an sowas angeht, unsicher. Anmerkungen dazu sind gern erwünscht =)

Ich liebe das Bloggen - manchmal bleibt nur einfach kaum Zeit, denn wenn ich 10 Stunden arbeiten war habe ich ehrlich gesagt kaum noch Lust mich im Dunkeln hinzusetzen und Bilder zus schießen.
Ich ärgere mich ganz oft selber darüber, dass ich so unkonsequent in meinem Zeitmanagement bin. Manchmal klicke ich viel lieber durch 100 Posts im Dashboard als endlich einen seit 5 Tagen angefangenen zu beenden.

Aber ist das wirklich so schlimm...?

Ich denke nicht - denn Spaß ist das was das Bloggen in erster Linie sein soll.
Ich möchte Spaß am Bloggen und am Lesen von anderen Blogs haben - und den habe ich, egal ob ich selbst poste und mit euch schreiben kann, oder ob ich kommentiere und Blogbeiträge lese.

Manchmal brauchen Ideen einfach auch eine gewisse Zeit um umgesetzt zu werden - oder man überdenkt sie einfach nochmal und verwirft sie anschließend doch. Es gibt hunderte Gründe, warum ein Post es doch erst nach Tagen, Wochen, Monaten oder auch gar nicht, in eure Dashboards schafft.

Leider komme ich auch zum kommentieren viel zu wenig - das ärgert mich, denn nicht nur mein Blog lebt von Kommentaren. Es gibt Wochen in denen ich mir ganz strickt vornehme mindestens 5 Posts anderer Mädels am Tag zu kommentieren - und wisst ihr was? Es ist so easy - man muss nur einfach mal den Beitrag richtig anklicken und nicht nur alles im Dashboard bzw. im Google Reader Tool belassen :D
Ich staune manchmal selbst wie viele Dinge mir zu gelesenen Posts einfallen und wie viel Spaß es macht zu kommentieren und sogar einen Rückkommentar von den jeweiligen Bloggern zu bekommen.

Und weil mit dem angebotenen Inhalt ja auch die Leser etwas anfangen können sollen, würde ich euch um eure Meinungen bitten. Ich freue mich auch über ergänzende bzw. erklärende Kommentare zu euren gewählten Antworten.

[EDIT: Im Google Reader sieh man die Umfrage nur als Link - ihr müsstet also direkt meinen Blog anklicken um sie zu sehen =)]

Follow my blog with Bloglovin

8 Euer BlaBla dazu:

  1. Das kenne ich für. Ich arbeite auch ca. 8-9 h jeden Tag und fangen ich zusätzlich noch zur Abendschule. Da hat man abends dann echt keinen Nerv mehr dazu und kommentieren bekomm ich auch nicht immer hin, dennoch versuche ich es am Wochenende immer nachzuholen.
    Ich lese Blogs generell gerne via bloglovin. Ist sehr übersichtlich.

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuche es auch oft, aber da mein Freund nur am Wochenende da ist, ist die Zeit oft für ihn reserviert. =)

    Ich schaue mir Bloglovin mal an - ich scheue mich immer so arg vor neuen Dingen :D

    AntwortenLöschen
  3. Ja die liebe Zeit, der Feind. Aber solange man mit Spass beim Bloggen ist, ist doch alles super.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss sagen ich bin auch ein Fan von Bloglovin - ist mir irgendwie symphatischer :)
    Die Probleme was du beschreibt hat glaube ich ein jeder wenn man voll berufstätig ist...
    Und nur schnell 3 Fotos zu knipsen die nichts gleich schauen und unter nicht so tollen Lichteinflüssen entstehen haben ja auch keinen Sinn bzw will das keiner sehen :)
    Also lieber Qualität vor Quantität :D
    xx Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ich hab dich mal getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen ;)
      http://sincerelyeva.blogspot.co.at/2012/11/tag-no-01.html
      <3 Eva

      Löschen
  5. Mir geht es genauso. Ich hab vor kurzem nach einem langen Studium angefangen zu arbeiten und komm zu nichts mehr. Mein Zeitmanagement lässt definitiv noch zu wünschen übrig. lol

    Ich liebe Favoritenposts, weil ich dann neue Dinge entdecken oder alte Dingen wiederentdecken kann. Das umfasst eigentlich die ganze Palette von Nagellacken bis Lidschatten.

    Ebenfalls toll finde ich Posts im Stile von "what I'm using at the moment". Quasi ein Rundumschlag der aktuellen Lieblinge.

    LG Chester :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke dir für deinen ausführlichen Kommentar. :)
    Ganz so böse, wie es vielleicht rüberkam, war das auch nicht gemeint.
    Aber Dank der Blogger-Vorlagen hat man ja schon einige Möglichkeiten, was den Aufbau und die Farbgebung angeht. Und ich finde, dass man diese Werkzeuge auch in Anspruch nehmen sollte. :)
    Ich finde es nur schade, wenn sich jemand selbst damit keine Mühe macht, die Vorlage wählt und nichts daran ändert..

    Liebe Grüße
    brina bellina

    AntwortenLöschen
  7. My brοther suggested I would ρosѕiblу like this web sitе.
    He used to be entirely right. Thіѕ submit actually made
    my daу. You сan not believe јust how a lot timе I had spent for this information!
    Thаnks!

    my ωeb site ... Chemietoilette

    AntwortenLöschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)
Bitte beachtet, dass ich keine Kommentare mit unpassender Blog-Werbung veröffentliche - thematisch passende Beiträge dürfen gern verlinkt werden.