Review

Mittwoch, 2. Mai 2012 / 2 Kommentare

Mac Holidaypinselset 2011

Vielfach wird man in der YT und Bloggerwelt gewarnt, "Die Qualität ist mies, für den Preis sowieso, kauf lieber einen ordentlichen als das Set".

Die Rede ist von den Mac Pinselsets die es zu Weihnachten gibt. Diese Holidaysets enthalten meistens 4 oder 5 Pinsel und kosten was zwischen 40 und 50€. Die Pinsel sind in der SE Variante - Special Edition, Short Edition, wofür genau SE steht weiß wohl nur Mac, es ist eigentlich auch egal.
Fakt ist, dass die Holidaypinsel kürzere Stile haben und maschinell gefertigt werden. Damit einher geht auch eine schlechtere Qualität (klar, ein Pinsel kostet ja dann auch nur ca. 10€ und nicht wie normal bis zu 50€).

Dennoch wollte ich den Versuch wagen und als ein Onlineshop vor Weihnachten 20% Rabatt anbot (schlagt mich wenn ihr wollt, aber ich weiß nicht mehr genau wo ich bestellt habe - vermutlich Pieper?) entschied ich mich eines der Pinselsets zu kaufen.

Heute möchte ich euch die Pinsel genauer und im Vergleich zeigen und meine endgültige Meinung zu ihnen verlieren.

Die Qualität ist schlechter als bei den Pinseln des Standartsotiments - gut habe ich eigentlich schon irgendwie erwartet - ansonsten würde sich der Preis ja auch nicht erklären lassen.

Anfangen möchte ich mit dem Puderpinsel - zumindest die Nummer 167SE sagt mir beim Vergleich mit den normalen Pinseln, das es ein solcher sein soll.
Er ist OKAY, die Borsten sind recht locker gebunden, was das arbeiten mit einem Kompaktpuder nicht ganz einfach macht.
Aber für Puder an sich nehme ich ihn eh nicht, da ich kaum Puder trage. Für mich fungiert er als Rougepinsel bei äußerst stark pigmentierten Rouges. Der geringe Widerstand hilft da einfach ganz gut nicht zu viel auf den Pinsel zu bekommen.
Was im Vergleich zum Essence Pinsel auffällt ist die recht seltsam anmutende Form. Ich mag rund und kuppelig frisierte Pinsel, da die Arbeitsfläche dann etwas definierter ist. Hier ist die Arbeitsfläche sehr groß, also für Puder ganz okay vermutlich, aber selbst da nicht unbedingt das, was ich persönlich bevorzugt benutzen würde.


Recht kratzig ist er. Ich denke, man kann einen Pinsel für 3€ bei dm kaufen und hat einen weniger unangenehmen Kandidaten gefunden. Man sieht auch ganz deutlich wo diese Kratzigkeit herrührt. Die Haare sind nicht wie normal bei Mac, handverlesen, die Pinsel werden maschinell geformt und ich nehme an, dass die Maschinen die Pinsel auch frisieren. Jedenfalls sind die Haare des Pinsels abgeschnitten, diese Schnittstellen sind kratzig, ist ja klar, die normale Haarspitze läuft feiner aus und piekst somit kaum (das zerschneidene längerer Haare ist sicher auch ein Kostenfaktor).

Was dieses kratzige Gefühl angeht so ist es auch bei dem 168 SE definitiv spürbar. Dieser angeschrägte Rougepinsel ist, was die Größe angeht gut mit derRouge Rosi von Kosmetik Kosmo zu vergleichen.
Trotz der Kratzikeit muss ich sagen, dass mir die Form an sich gefällt. Dieser Pinsel ist sehr schmal und klein. Ich finde ihn sehr praktisch um Konturpuder zu platzieren, für Rouge ist mir die Arbeitsfläche zu gering.
Für Highlighter eignet er sich ebenfalls gut, eben für alles, was relativ präzise aufgetragen werden soll/muss.

oben nach unten: Kosmetik Kosmo, Mac, Sigma

Der 212SE ist ein ganz flacher schmaler Synthetikhaarpinsel - wird bei Mac als Flat Definer bezeichnet. Man soll mit ihm pudrige, cremige und flüssige Konsistenzen verarbeiten können und das Auge besonders gut definieren.
Ich benutze ihn kaum, höchstens um Lidschatten am unteren Wimpernkranz aufzutragen. Aber ich besitze auch schon einen formgleichen Kandidaten von Smashbox, noch einen hätte ich also nicht benötigt.


Der 217SE ist ein klassischer Blendepinsel, zumindest soll mir die Pinselnummer dies verheißen.
Ich besitze das Original von Mac leider noch immer nicht, somit kann ich es nicht ganz genau vergleichen, aber ich habe mal ein Vergleichsfoto mit dem Zoeva und dem Sigma Kandidaten geschossen.
Es wird bei diesem Pinsel besonders deutlich, dass die Haare alle geschnitten sind. Er ist nicht so fluffig und weich wie die größeren Varianten.


Dennnoch muss ich gestehen, dass ich ihn liebe.
Meine Augen sind nicht all zu groß und ich arbeite gern relativ genau in meiner Lidfalte. Dadurch, dass dieser Pinsel nicht so stark auffächert ist er für meine ganz persönlichen Bedürfnisse perfekt. Das Karetzen stört mich an den AUgenübrigens weniger als auf den Wangen, aber solltet ihr da empfindlich sein ist es definitiv eine beachtenwerte Angelegenheit.

Dennoch finde ich die Bezeichnungssache nicht wirklich gut, man erwartet einfach einen völlig anderen Pinsel wenn man diese Nummer sieht/hört.

Der 239er SE sieht dem 239er zwar auf den ersten Blick relativ ähnlich, bei genauerer Betrachtung und Benutzung zeigten sich aber große Defizite.
Der Pinsel ist relativ locker gebunden und die Fülle der Haare - wie sie der 239er hat - vermisse ich sehr.
Man kann relativ wenig Farbe aufnehmen und irgendwie finde ich das verteilen dieser auf dem Auge auch wesentlich komplizierter als mit dem "Fullsize Pinsel".
Ich kann es hier nichteinmal so richtig erklären warum sich dieser Pinsel so schlecht im Vergleich schlägt. Es ist einfach mein subjektives Empfinden.

oben nach unten: Mac 239, 239Se, Zoeva
Fazit:

Insgesamt kann ich für mich feststellen - ja die Länge der Pinselstile ist genial (ich hasse lange Pinsel - ich klebe gern am Spiegel beim Schminken) - der Rest ist eine Katastrophe.
Klar, formmäßig gefällt mir der Blendepinsel und der angeschrägte Rougepinsel.Aber dennoch - wenn ich die Preise bedenke und die Qualität dem gegenüber stelle komme ich einfach auf kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich empfehle euch lieber Zoeva, Sigma oder dm Pinsel zu kaufen - es gibt viele günstige aber wirklich gute Exemplare - oder ihr verzichtet auf eine ganze Latte an Pinseln und kauft für das Geld lieber 2 große Mac Pinsel.

Habt ihr schonmal eines der Holidaysets gekauft oder habt ihr die Warnungen ernst genommen?

2 Euer BlaBla dazu:

  1. Bestätigt sich dieses weitverbreitete Gerücht also doch. :-(

    AntwortenLöschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)
Bitte beachtet, dass ich keine Kommentare mit unpassender Blog-Werbung veröffentliche - thematisch passende Beiträge dürfen gern verlinkt werden.